Erfolgreicher Ehrenabend des VfR Bischweier

Am Samstag den 14.11.2009 hat der VfR anlässlich der 90Jahr Feier in die Markthalle Bischweier eingeladen.

Gemeinsam mit seinen Mitgliedern, Fans und Gönnern ließ man die letzten 90 Jahre Revue passieren und blickte zugleich auch auf die kommenden Aufgaben.

 

Vorstand Franz Eckert stellte schon in seiner Eröffnungsrede den Gästen vor, was sie an diesem Abend erwartete. Er begrüßte besonders Bürgermeister Robert Wein und Alt-Bürgermeister Josef Schiel samt ihren Ehefrauen sowie alle anwesenden Ehrenmitglieder.

Ihm folgte Stefan Westermann, der mit seiner Laudatio auf den VfR Bischweier eine bewegende Rede sprach. Er wolle nicht in die Vergangenheit blicken, sondern, bei allem Respekt vor dem Geleisteten, die Zukunft in den Vordergrund stellen. Er sprach von der neuen Vereinshomepage, dem neugegründeten Förderverein sowie dessen Ziel den Bau eines Kunstrasenplatzes zu verwirklichen. Zudem bemerkte er, dass es in der heutigen Zeit schwieriger sei, ehrenamtliche Helfer zu finden, da die aktuelle Generation schlichtweg „andere Interessen“ hat. Die jungen Erwachsenen wissen auch teilweise nicht mal mehr wie man beispielsweise eine Mauer verputzt, was keinem vorzuwerfen sei. Westermann betonte, dass es in naher Zukunft erforderlich sei, auch die in die Jahre gekommenen Sanitäranlagen und das Dach des Vereinsheimes zu erneuern.

Nachdem Franz Eckert Stefan Westermann seinen Dank aussprach, ergriff Bürgermeister Robert Wein das Wort.

 

Auch er nahm in seiner Rede Bezug auf die Pläne des Fördervereins. Er machte klar, dass er ein solches Engagement sehr begrüße und als vorbildlich einstuft, dennoch müsse man auch die Lage der Gemeinde verstehen und Geduld aufbringen. Wein erklärte, dass es eine tolle Gemeinschaft der Vereine in Bischweier gibt, dass jeder Verein wichtig sei für das Dorfgefüge und der VfR keinesfalls bevorzugt wird. Dennoch stellte er klar, dass der VfR Bischweier ein Aushängeschild der Gemeinde Bischweier sei, nicht zuletzt dank der Erfolge der letzten Jahre.

 

Nun war die Zeit der Reden vorbei und es folgte ein Rückblick der besonderen Art. Eine von Benjamin Emrich zusammengestellte Präsentation mit Bildern und Informationen der letzten 90 Jahre, hinterlegt mit passender Musik, verdeutlichte den Erfolg des VfR.

In verschiedenen Blocks wurde die Vereinhistorie Revue passiert. Das originale Gründungsprotokoll, Spielerpässe der 30er Jahre sowie die Zeit um den Krieg prägten den ersten Abschnitt des Vortrags. Nach dem ersten Block von 1919 – 1969 wurde für die Mitgliedschaft von 50 bzw. 60 Jahren geehrt. Anschließend standen die Jahre 1970 – 1980 im Fordergrund. In diesen 10 Jahren war viel los rund um den VfR. Die Anfänge der Damenmannschaft, das Aufstiegsspiel vor 3500Zuschauer gegen Sloga Rotenfels, das berühmte kleine Volksfest, ein Prominentenspiel sowie die Erweiterung des Vereinsheimes. Folgend auf diesen Block wurde für die Mitgliedschaft von 40 Jahren geehrt. Zu Beginn des letzten Vortragsabschnitts wurde auch gleich für die Mitgliedschaft von 25 Jahren geehrt, bevor man auf die letzten 20 Jahre blickte. Bilder von der 75Jahr Feier, den Aufstiegen von der Kreisliga B bis in die Bezirksliga unter Giovanni Marotta sowie natürlich dem Landesligaaufstieg 2007 unter Marc Schnepf wurden auf der Leinwand projektiert.

Anschließend ehrte Franz Eckert die Mitglieder, die schon seit Jahren besondere Verdienste im Verein erbringen. Die letzten Ehrung des Abend nahm dann der Bürgermeister höchstpersönlich vor: Franz Eckert wurde zum Ehrenmitglied des VfR Bischweier ernannt. Der Saal dankte ihm mit einem tollen Applaus.

Den letzten Punkt auf der Agenda stellte das Theaterstück „Der bronzene Jüngling“ dar. Karin Hils, Regina Westermann, Nicole Müllner, Michael Heller, Fredy Emrich sowie David Eckert sorgten mit ihrem schauspielerischen Talent für jede Menge Unterhaltung.

 

Folgende Mitglieder wurden geehrte:

60 Jahre Mitgliedschaft: Hermann Hertweck

50 Jahre Mitgliedschaft: Günter Rost, Paul Hatz, Albert Hertweck, Hermann Hertweck, Heinrich Grabowski, Werner Seidel, Bernhard Mack 

40 Jahre Mitgliedschaft: Hans-Jürgen Schiel, Bernhard Schiel, Horst Reichel, Heinz Lehre, Dieter Hammer, Walter Förg, Carmen Hackenberg, Ingrid Hatz, Gaby Oehler, Maria Placzek, Gerda Rahner, Franziska Raible, Bärbel Westermann, Harald Hackenberg, Hans-Peter Reichel, Reinhard Fitterer, Klaus Adam, Adrian Zeller, Gerhard Unser, Wenzel Müllner

25 Jahre Mitgliedschaft: Mamut Pervaneli, Jürgen Neumaier, Eric Burkhard, Erna Volkert, Karin Strolz, Susanne Schlesinger, Claudia Heberle, Andreas Schmitt, Rupert Westermann, Martin Rombach, Arthur Hörig, Steve Breuer, Selamed Alticulac, Gernot Siegel, Dominik Kraus

 

Ehrungen für herausragende Leistungen: Daniela Schnepf, Edwin Baumstark, Manfred Westermann, Richard Schindele, Stefan Seitz, Lothar Weinbrecht.

1960-1979.pdf
PDF-Dokument [16.2 MB]
1919-1960.pdf
PDF-Dokument [13.3 MB]

VfR Bischweier feiert 90Jähriges Jubiläum

Der Verein für Rasenspiele Bischweier feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Am Samstag, 14.11.2009 lädt der Verein aus dem Kirschendorf daher seine Mitglieder, Freunde und Gönner zu einem Ehrenabend in die ortsansässige Markthalle ein.

 

An die jüngere Vereinsgeschichte des VfR Bischweier erinnert man sich gerne zurück. Denn mit dem Landesligaaufstieg 2007 schaffte der Verein seinen bis Heute größten Erfolg. Auch wenn man sich nach nur einem Jahr wieder aus dieser Klasse verabschieden musste bleibt für jeden Anhänger die positive und vielleicht einmalige Erinnerung zurück.

 

Doch wie begann eigentlich alles beim VfR Bischweier? Was waren weitere Erfolge des Vereins? Was geschah sonst noch rund um das Winkelbergstadion?

 

All diese Fragen werden am 14.11.2009 beantwortet. Statt ein großes Fest mit Live-Musik zu veranstalten haben sich die Verantwortlichen  für einen Abend im Kreise der Eigenen entschieden. Auf dem Programm stehen jede Menge abwechslungsreiche Themen. Franz Eckert - seit knapp einem Vierteljahrhundert Vereinsvorsitzender - wird mit seiner Eröffnungsrede die Mitglieder begrüßen. Daraufhin wird er, unterstützt durch eine Diashow, die letzten 90 Jahre Revue passieren lassen. Dabei werden auch die zu ehrenden Mitglieder ihren Auftritt auf der Bühne der Markthalle haben.

Zudem gibt es einen Klassiker der besonderen Art. Die vor Jahren letztmals gemeinsam aufgetretene

 

Theatergruppe mit Fredy Emrich, Karin Hils , Regina Westermann und Michael Heller wird endlich mal wieder „Hollywood“ nach Bischweier bringen. In dem Stück „Der bronzene Jüngling“ werden die vier Altbekannten von zwei jungen Nachwuchskräften unterstützt. Nicole Müllner von der Damenmannschaft sowie Bezirksligaakteur David Eckert geben ihr Debüt auf der Theaterbühne.

 

Ein weiteres „Schmankerl“ wird den Gästen in der „Ruhmes-Ecke“ geboten. Hier werden historische Dokumente, Bilder und Gegenstände vorgestellt. Neben Spielerpässen aus der Vorkriegszeit, Zeitungsberichten von besonderen Ereignissen und Bildern jeder Art und Zeit wird auch das originale Gründungsprotokoll einsehbar sein.

Beginn der Veranstaltung ist um 19Uhr, der Einlass beginnt ab 18Uhr. Für das leibliche Wohl ist wie gewohnt gesorgt. 

Unser Hauptsponsor:

Tel: +49 7222 154 830

Fax: +49 7222 154 83 29

E-Mail: rastatt2.arbeit@dekra.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Bischweier 1919 e.V.