Weihnachtsbasar am 25.11.

Weihnachtsbasar 2017.pdf
PDF-Dokument [213.0 KB]

Einladung zur Mitgliederversammlung des Förderverein VfR Bischweier 1919 e.V.

 

     Sehr geehrte Mitglieder,

 

zur Mitgliederversammlung gemäß § 11 der Satzung lädt der

Förderverein VfR Bischweier Sie recht herzlich ein.

Die Versammlung findet am Sonntag, den 19.11.2017, 

um 11.00 Uhr im Clubhaus in Bischweier statt.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorstand

2. Vorstellung des Jahresberichts

3. Kassenbericht

4. Kassenprüfbericht

5. Neuwahlen

6. Entlastung der Vorstandschaft

7. Anträge und Verschiedenes

8. Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, Sie zur Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

Falls Sie einen Antrag für die Versammlung stellen wollen, bitten wir Sie, diesen

frühzeitig und schriftlich an die oben genannte Adresse zu senden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Daniela Schnepf

(1. Vorsitzende)

 

 

Gelungenes Oktoberfest

Bereits zum zweiten Mal hat der Förderverein des VfR Bischweier zusammen mit Clubhauswirt Toni und seinem Team ein gelungenes Oktoberfest im Clubhaus feiern können.

 

Auf der Speisekarte standen bayerische Spezialitäten wie Schweinshaxe und Schweinsbraten mit selbstgemachten Serviettenknödeln oder Kartoffelsalat sowie Bier der Brauerei Franz.

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen und Helfern und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt, goldene Oktoberzeit ist Herbstfestzeit.

10.10.2017

Gratulation an Toni

Clubhauswirt Toni feierte am Sonntag seinen Geburtstag und sein Einjähriges als Clubhauswirt des VfR Bischweier. Unter seiner Leitung hat sich das Clubhaus zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt in Bischweier entwickelt.

 

Aus diesem Anlass gratulierte VfR-Vorstand Gennaro zusammen mit dem Förderverein und überreichte – nicht ganz uneigennützig - ein praktisches Geschenk für die Küche – ein besonders großes Exemplar einer Bratpfanne.

Trauer um Ehrenmitglied

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Ehrenmitgliedes Josef Markgraf erfahren.

Josef war 65 Jahre lang Mitglied des VfR Bischweier und viele Jahre als Kassenprüfer tätig.

 

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Wir werden uns immer voll Dankbarkeit an ihn erinnern.

 

VfR Bischweier – Der Vorstand                 

05.09.2017

Erfolgreiches Sportfest

Das Sportfest des VfR Bischweier ist jedes Jahr im August ein beliebtes Highlight, für dessen Gelingen unzählige fleißige Helfer, Bedienungen, Bierzapfer und Kuchenbäckerinnen vier Tage lang im Einsatz sind. 

 

Der VfR bedankt sich bei allen Helfern und denen, die uns unterstützt haben und so zum Gelingen beigetragen haben.

 

Ein Dankeschön geht ebenso an die vielen treuen und auch neuen Gäste und an die Anwohner für ihr Verständnis. 

28.08.2017

Sommerpause ist am Sonntag für unsere Fußballer wieder vorbei!

Hallo liebe Mitglieder, Sponsoren, Freunde und Gönner unseres VfR Bischweier.

Ich möchte einen kurzen Rückblick auf die letzten Wochen in der Sommerpause geben:

Beginnen möchte ich mit der super Abschlussfeier bei Familie Schnepf mit der gesamten Fußballer-Familie! Nach dem heißen letzten Spieltag in Bad Rotenfels ging es direkt zum Abschlussfest in Schnepfs Garten, um das Fußballjahr 16/17 zu beenden und dies bei leckerem Essen und das eine oder andere Kaltgetränk bis in den Morgenstunden zu genießen.

 

Am 9. Juni war unsere Ordentliche Generalversammlung. Hier möchte ich noch ein paar wichtige Änderungen sowie Neuigkeiten aus der Versammlung mitteilen:

 

Unserer Jugendleitung Dominik Kraus und Norman Dohm ist es gelungen, nachdem uns der FV Bad Rotenfels die Jugend-SG gekündigt hat, eine eigene B-Jugend zu stellen!

Die gesamte Vorstandschaft und ich bedanken uns bei den beiden für ihren super Job!!

Vor vier Jahren noch hatten wir nicht einmal mehr eine D-Jugend. Jetzt ist unser Verein bis zur B-Jugend wieder selbständig. Vielen Dank an euch und euer gesamtes Team!

Die Vorstandschaft hatte einen Antrag auf eine Beitragserhöhung gestellt. Wir haben es uns nicht leicht gemacht. Die gestiegenen Energie- und Instandhaltungskosten ließen uns keine andere Möglichkeit als die Beiträge anzupassen! Alle anwesenden Mitglieder haben einstimmig dem Antrag voll zugestimmt. Ich bedanke mich bei allen für das Verständnis und die Bereitschaft!

Zu den Wahlen: Jürgen Sandhas beendete seine Zeit als 2. Vorstand. Er unterstützt uns aber weiterhin als Helfer in der Vorstandschaft. Vielen Dank für die vergangenen Jahre als 2. Vorstand und die Bereitschaft, dem VfR mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!

 

Als 2. Vorstand wurde Marco Stöber und als neue Schriftführerin wurde Antje D’Onofrio gewählt. Beide erhielten die volle Zustimmung der Versammlung. Ich freue mich auf die Zuammenarbeit mit ihnen und bedanke mich für die Bereitschaft der beiden und wünsche beiden viel Spaß in unserem Verein und dem neuen Job!

 

Auch hier ist es uns gelungen, sofort nach zu besetzen und die Verwaltung zu komplettieren.

Am 2. Juli begannen unsere Aktiven ihre Vorbereitung auf die Runde 17/18. Zur Vorstellung der neuen Spieler haben wir erstmalig auch unsere Sponsoren eingeladen, um bei einem Häppchen und Getränk nach Wahl mit ihnen und unseren Jungs die Vorbereitung einzuläuten.

 

Hier gibt es 2 Neuigkeiten, die ich mitteilen wollte:

Ich konnte den Vertrag mit unserem Hauptsponsor Dekra um ein weiteres Jahr verlängern. Somit unterstützt uns Dekra im 3. Jahr. Und die 2. Neuigkeit: Als absolutes Novum in Bischweier ist die Firma Testzentrum Baden aus Kuppenheim unser neuer Stadionnamensgeber. Somit heißt unser Stadion ab sofort: Winkelbergstadion sponsored by Testzentrum Baden. Dem Geschäftsführer Dieter Brandt gilt hier mein Glückwunsch und ein herzlicher Dank für sein Engagement für unseren Verein.

Auch möchte ich hier Andreas Fritz und Timo Blum mit ihrem Team in diesem Zusammenhang herzlich danken für ihren Einsatz!

 

Nun eine kleine Vorschau: Ich wünsche unserer Mannschaft einen guten Start in die Runde 17/18 und den Spielern ein verletzungsfreies Spieljahr!

 

Am Sonntag, 6.  August geht es um das Pokalspiel gegen Frankonia Rastatt, bei welchem wir als Favorit reingehen. Hier wird es spannend sein, wie unsere Mannschaft mit der Rolle umgeht. Wir dürften gewarnt sein, denn die Gastgeber haben den Landesligaabsteiger Durmersheim aus dem Wettbewerb in der ersten Pokalrunde gekegelt.

Am 13. August startet die Runde in Ottersdorf. Die Gastgeber haben mit ihrem neuen Spielertrainer den Nichtabstieg als Ziel ausgegeben und werden uns ganz bestimmt alles abverlangen. Es wäre schön, wenn wir hier mit Zählbarem die Heimreise antreten könnten.

 

Zu unserem Sportfest, das dieses Jahr vom 18.-21. August im Winkelbergstadion sponsored by Testzentrum Baden stattfindet, werden sich dann unsere Mannschaften zum ersten Heimspiel mit dem Landesligaabsteiger Durmersheim messen müssen. Es würde mich freuen, Sie zahlreich bei unserem Sportfest begrüßen zu dürfen und bei einem spannenden fairen Spiel unserer Mannschaft lautstark zu ihrem ersten Heimsieg anzufeuern.

 

Wir, die Vorstandschaft haben wie jedes Jahr das Ziel, die Bezirksliga zu halten und sich frühzeitig von den Abstiegsplätzen fern zu halten, um eine sorgenfreie Runde zu spielen.

Unser Platzteam hat aus einem sehr schlechten Rasenplatz einen guten gemacht. Dafür an das ganze Platzteam ein Vergelt‘s Gott und weiter so!

 

Auch durfte ich in einem Gespräch mit ihnen vernehmen, dass Sie nächstes Jahr, um den Platz nochmals zu verbessern, vom Verein die Vertikutierung und Lochung sowie Einbringung von Sand und Neusaat fordern, damit wir zu unserem Jubiläumsjahr 18/19 den Platz auf sehr gut stellen können. Die Vorstandschaft wird sich bemühen, das Geld dafür zur Verfügung zu stellen.

Unser Wirt Toni (Alexander Braun) wird das Clubhaus für den Festbetrieb schließen, damit wir wie in gewohnter Form unser Sportfest ausführen können. Ich bitte um Unterstützung mit einem Besuch in unserem Clubhaus vor seiner Sommerpause 10. August oder danach, ab 25. August im herrlichen Biergarten bei feinem Essen und kühlen frisch gezapften Getränken.

 

Dem Clubhausteam und unserem Toni wünsche ich erholsamen Urlaub und ein ganz großes Fußballer-Dankeschön für sein großzügiges Entgegenkommen!

So, nun bleibt  mir: Ihnen allen einen schönen Urlaub zu wünschen und ein Wiedersehen im Winkelbergstadion sponsored by Testzentrum Baden mit Siegen unserer Mannschaft.

 

Mit sportlichen Grüßen, Gennaro D’Onofrio, 1. Vorstand

Anmerkung:

Ich darf Ihnen mitteilen, dass unsere Mannschaft am Sonntag ihrer Favoritenrolle mit 6:0 gegen Frankonia Rastatt gerecht wurde. Dazu meinen herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft sowie an unseren Cheftrainer Martin Fleck!

Sportfest 2017: 18.-21. August 2017

Generalversammlung des VfR Bischweier 2017

Auf der  Generalversammlung des VfR Bischweier am 9.6.2017 wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Treue und Mitgliedschaft geehrt: 

für 40 Jahre Mitgliedschaft Ralph Bastian, Andreas Kittel, Joachim Klostermeier, Roland Kühn, Tanja Lüdemann, Matthias Schmitt und Heiko Straßburger.

Ehrenmitglied Anton Schiel wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, für 60 Jahre Mitgliedschaft die Ehrenmitglieder Berthold Dehmer, Rudi Dörfler, Martin Hörig und Rudi Westermann, für 65 Jahre Erich Fröhlich, Karl Görig, Josef Markgraf, Herbert Seitz und Peter Wick.

12.06.2017

VfR beim Frühjahrsputz

Am vergangenen Samstag trafen sich auf dem Sportgelände in Bischweier über 50 Mitglieder, Kinder, Frauen und Männer aller Vereinsabteilungen und führten eine vierstündige  Putzaktion rund um den Sporttrakt,  Kabinen und Sitzungsraum aus !!!

 

Ich möchte mich recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken für diese Superaktion.

 

Mit so vielen Händen ist es auch sehr schnell zu einem strahlenden Ergebnis gekommen!

Weiter so!!!

 

Mit Sportlichem Gruß und Herzlichem Dank

Für die Gesamte Vorstandschaft

Gennaro D'Onofrio

1.Vorstand                                                                                                             08.05.2017

Neuigkeiten bei unserem VfR Bischweier

Hallo liebe Mitglieder, Sponsoren, Freunde und Gönner unseres VfR.

 

Ich möchte Euch über zwei neue sehr erfreuliche Ereignisse informieren:

 

Mit unserem Wirt Alexander Braun (Toni) konnte ich letzte Woche die Zusammenarbeit für gleich zwei weitere Jahre verlängern bis einschl. Sommer 2019. Ich denke, dass dies nicht nur ein Gewinn für den VfR Bischweier, sondern auch für unsere Gemeinde ist.

Ich freue mich auf weiterhin gute Zusammenarbeit und ihn als Wirt in unserem 100. Jubiläumsjahr unterstützend zur Seite zu haben.

 

Ich darf heute verkünden, dass der neue Kunstrasenplatz als Ausweichplatz vom SBFV (Südbadischer Fußballverband) freigegeben wurde. Das heißt, dass bei Nichtbespielbarkeit des Rasenplatzes nach vorheriger Begehung mit dem Platzbeauftragten des Verbandes ALLE Spiele des VfR Bischweier verlegt werden dürfen auf den Kunstrasenplatz ohne Einschränkungen !

Ich bedanke mich bei allen, die dies dem VfR Bischweier  in den letzten Jahren ermöglicht haben.

 

Ich freue mich für unsere Gemeinde, dass wir mit unserem Wirt Toni eine Wirtschaft für uns alle haben und dass unser Kunstrasen nun die letzte wichtige Hürde genommen hat.

 

Am Sonntag 5. März 2017 geht auch wieder die neue Runde los. Zu Gast bei uns ist der TSV Loffenau. Ich wünsche Ihnen bei einem Besuch im Winkelbergstadtion ein spannendes und faires Spiel mit zwei Siegen für unsere beiden Mannschaften.

 

Mit sportlichem Gruß, Gennaro D'Onofrio, 1. Vorsitzender VfR Bischweier 1919 e. V.

 

März 2017

Rückblick auf den Budenzauber 2017

Wie in jedem Januar ist der Budenzauber Cup mit seinem externen und internen Turnier ein beliebtes Spektakel in der Sporthalle Bischweier.

 

Zum externen Turnier, das zum dritten Mal stattfand, kamen am Freitagabend die Gäste-Teams folgender Mannschaften:

SV Michelbach, SV Waldprechtsweier, TuS Greffern, FV Germania Rauental,

FC Obertsrot, SV Ottenau und SV Forbach.

 

Die Gastgeber des VfR Bischweier, Forbach, Rauental und Michelbach schafften es in die Halbfinale. Das Spiel um Platz Drei gewann Rauental gegen Forbach.

 

Im Finale besiegte Bischweier Michelbach mit 3:2 Toren, die Tore für Bischweier erzielten Daniel Griffel, Dennis Löber und Dennis Herm. Erfolgreichster Torjäger des Turniers war Christian Scharer aus Rauental, der beste Spieler war Nicola Rossiello.

 

Beim internen Turnier gingen sechs Teams an den Start: Team Drazen, Team Sers, Team Ti Amo, Team Simon, Team Fischerhaus und Team Zucki.

In das Finale schafften es die Teams Ti Amo und Team Sers. Die italienische Liebeserklärung  gewann mit  Daris Smajic, Tommaso Battista, Pascal Schneider, Daniel Griffel, Julian Strolz, Marius App und Maximilian Sonn. Maximilian avancierte außerdem mit zwölf Toren zum besten Torschützen des Turniers. 

Großzügige Spende

Bereits zum zweiten Mal überreichte der Bruder des ersten Vorsitzenden und Inhaber der Firma DAD Metallbau in Kuppenheim Donato Antonio d’Onofrio dem VfR Bischweier eine außergewöhnlich großzügige Spende in Höhe von 5000 Euro.

 

Der VfR bedankt sich sehr herzlich für die Unterstützung: Es ist wohl einmalig in der Vereinsgeschichte, dass ein eher kleiner Betrieb eine solch hohe Summe spendet. 

Vielen Dank!

10.10.2016

Hermann Föry – Ein historischer Rückblick auf ein Stürmer-Talent aus Bischweier

Das Buch ‚Als der Krieg den Fußball fraß‘ von Andreas Ebner resümiert die Geschichte der damaligen höchsten Spielklasse, der sog. Gauliga, von 1933 bis 1945. Der VfB Mühlburg, der FC Phönix Karlsruhe und der Karlsruher FV gehörten zur badischen Oberklasse. 

 

Ein kleines Kapitel des 512 Seiten dicken Bildbandes ist dabei Hermann Föry gewidmet, der vom „VfR Bischweier auszog, die große (Fußball-)Welt zu erobern„ (Ebner S. 321). Beim FC Phönix Karlsruhe, der zusammen mit dem VfB Mühlburg ein Vorläufer des heutigen KSC werden sollte, avancierte Föry zu „einem der besten Linksaußen der badischen Gauliga“ (Ebner S. 321). (Im Bild: Die 1. Mannschaft um 1925 mit Hermann Föry, Ottmar Föry, Franz Föry, Karl Dehmer und Willi Dehmer)

10.10.2016

Neueröffnung der Sportgaststätte

Die Neueröffnung der Sportgaststätte war am Freitagabend  ein vielversprechender Start.  VfR-Vorstand Gennaro d’Onofrio und Kassier Stefan Seitz überreichtem dem neuen Wirt Alexander Braun ein Willkommenspräsent und wünschten ihm viel Erfolg und viele zufriedene Gäste. 

Mehr Infos unter: http://vfr-das-clubhaus.de/ 

05.09.2016

Der VfR Bischweier sagt Danke

Der VfR Bischweier bedankt sich bei allen Besuchern des Sportfestes, allen Helfern, Bedienungen und Engagierten, die zum Gelingen über die vier Festtage beigetragen haben.

 

Den Nachbarn des Winkelbergstadions dankt der Verein für ihre geduldige Nachsicht, mit der sie den Lärmpegel und das Parkchaos ertragen haben und entschuldigt sich für etwaige Unannehmlichkeiten. 

25.08.2016

Abschied von Trainer Marc Schnepf 

Der VfR Bischweier hat seine Trainer-Legende Marc Schnepf verabschiedet. Marc begann seine fußballerische Laufbahn von 1985 bis 1992 in der Jugend,   anschließend spielte er in der ersten Mannschaft. Als Trainer der ersten Mannschaft in den Jahren 2002 bis 2009 gelang ihm in der Saison 2006/2007 der Aufstieg in die Landesliga. 2013 bis 2016 trainierte er erneut die erste Mannschaft und schloss die Saison 2015/2016 mit dem fünften Platz in der Bezirksliga-Tabelle ab.

 

Der VfR dankt Marc für all die Jahre gefüllt mit sportlichem Enthusiasmus, Fußball-Leidenschaft und kontinuierlichem Engagement auf und am Rand des grünen Rasens und wünscht ihm alles Gute für seine weitere Zukunft.

Mai 2016

Ehrungen auf der Generalversammlung

Bei der diesjährigen Generalversammlung des VfR Bischweier am 3.6.2016 wurden langjährige Mitglieder geehrt: für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden u. a. geehrt Matthias Jüngling, Frank Lazik und Heiko Mörmann, für 40 Jahre u.a. Heiko Hammelmann, für 50 Jahre u.a. Wilfried Reiß, Thomas Schröder und Manfred Westermann, für 60 Jahre die Ehrenmitglieder Gerhard Götzmann, Franz Rahner, Josef Schiel und Klaus Schröder, für 70 Jahre die Ehrenmitglieder Willi Dehmer, Josef Rost, Ludwig Westermann und Robert Westermann. 

06.06.2016

Pressemitteilung vom 21.08.2015: Beim Sportfest VfR Bischweier kicken Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam

Im Rahmen des Sportfestes des VfR Bischweier veranstaltete der Verein erstmals mit der Damenmannschaft des SG Bischweier gegen die Dorfauswahl ein inklusives Fußballspiel. Die Mannschaft der Dorfauswahl setzte sich aus Vertretern der örtlichen Vereine, Gemeindevertretern und Bewohnern des neuen Wohnheims der Lebenshilfe in Bischweier zusammen und wurde vom VfR Aufstiegstrainer Giovanni Marotta gecoacht. Die Zuschauer erleben ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel.
 

Vor dem Spielanpfiff bedankte sich der erste Vorstand des VfR Bischweier Gennaro d'Onofrio bei der Lebenshilfe für die Teilnahme an diesem Spiel und für einen Trikotsatz, den die Lebenshilfe der aktiven Mannschaft des VfR Bischweier gesponsert hatte. Dieser Trikotsatz wurde dann auch im Rahmen des Dorfauswahlspieles von der Mannschaft der Dorfauswahl zum ersten Mal getragen. Vielleicht war auch dies der Grund, dass die Dorfauswahl dieses Spiel mit 4:1 für sich entscheiden konnte.

 

Den besseren und druckvolleren Beginn erwischte jedoch die Damenmannschaft und ging verdient mit 1:0 durch Nicole Müllner in Führung. Der Treffer gelang, nachdem der erste Torwart der Dorfauswahl, Bürgermeister Robert Wein, verletzungsbedingt durch den Gemeinderat Richard Schindele ersetzt werden musste.  Noch vor der Pause schoss die Dorfauswahl etwas glücklich den  Ausgleichstreffer zum 1:1. In der Halbzeitpause gab es einen kuriosen Wechsel. Schiedsrichter Harald Görig, der schon in der ersten Halbzeit durch einige Fehlentscheidungen auf sich aufmerksam machte, streifte sich ohne gültige Spielgenehmigung ein Trikot der Lebenshilfe über und Bürgermeister Robert Wein bemächtigte sich der Schiedsrichterpfeife. Diesem taktischen Wechsel waren die Damen der SG Bischweier dann nicht mehr gewachsen und mussten weitere drei Gegentreffer hinnehmen.

 

Was alle Spieler und auch Zuschauer sehr gefreut hat, war die Tatsache, dass sich die beiden Bewohner des Wohnheimes der Lebenshilfe in Bischweier Patrick Ernst und Jörg Kluge verdient in die Torschützenliste eintragen konnte. Jörg Kluge staubte aus kurzer Entfernung ab. Patrick Ernst traf aus 14 Metern unhaltbar ins rechte untere Eck. Es war für alle Beteiligten ein gelungener und schöner Abschluss eines erfolgreichen Sonntags. 

Jahreshauptversammlung 2015

Bei der Jahreshauptversammlung 2015 des VfR Bischweier am 5.6.2015 standen Neuwahlen und Ehrungen auf dem Programm.

 

An der Vereinsspitze gibt es einen Wechsel. Gennaro d’Onofrio wurde einstimmig zum Ersten Vorsitzenden gewählt und wird damit Nachfolger von Fredy Emrich, Zweiter Vorsitzender bleibt Jürgen Sandhas.

 

Neuer Jugendleiter ist Dominik Kraus, sein Stellvertreter wird Norman Dohm.

 

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Benny Emrich, Matthias Fritsche, Sabine Garscha, Stefanie Götzmann, Christian Lazik, Manfred Musgnug, Kai Schnepf, Florian Wein, Markus Wein und Robert Wein für 25 Jahre Mitgliedschaft im VfR Bischweier; Markus Dehmer, Klaus Rummel und Bernhard Schneider für 40 Jahre ; Franz Eckert, Rüdiger Rahner, Werner Straßburger und Karl-Heinz Westermann für 50 Jahre; Hermann Schick Junior, Alois Schiel und Bruno Westermann für 65 Jahre und Alfred Hertweck für 75 Jahre Mitgliedschaft. 

Spielfreigabe Kunstrasenplatz

Nachdem der Südbadische Fußballverband im Juni 2014 den neuen Kunstrasenplatz aufgrund der unzureichenden Spielfeldgröße und fehlender Barriere für den Spielbetrieb nicht freigegeben hatte, war es die Aufgabe der Gemeinde Bischweier (Eigentümerin des Platzes) und des VfR Bischweier, eine Umrandung am Kunstrasenplatz zu installieren. Der Verein hat sich mit der Gemeinde geeinigt, dass die Gemeinde die Kosten der Barrierestangen trägt und der Verein diese am Platz montiert.

 

Aufgrund der Wetterlage wurde die Anbringung auf Ende Februar gelegt. Es dauerte insgesamt zwei Wochen, bis alle Löcher gebohrt und die Stangen ins Erdreich betoniert werden konnten. Hierfür nochmals vielen Dank den Helfern für ihren großen Einsatz und ihr ehrenamtliches Engagement.

 

Nach diesem Arbeitsgang wurde letzte Woche der Verband eingeladen, um die Anbringung der Barriere zu überprüfen. Der Verband wurde durch Vito Voncina, dem Bezirksvorsitzenden der Jugend, vertreten und übermittelte der Vorstandschaft die positive Rückmeldung, dass der Kunstrasenplatz als Ausweichplatz des Rasens bespielt werden kann. Jedoch gilt diese Freigabe ausschließlich den Jugenden, welche auf einem verkürzten Spielfeld spielen. Dies sind aktuell die Bambini, G-, F-, E- und die D-Jugend.

 

Die übrigen Jugendmannschaften (C-, B- und A-Jugend), sowie die Aktivität dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen auf dem Kunstrasenplatz spielen. Diese wären eine Unbespielbarkeit des Rasenplatzes, bestätigt vom Platzbeauftragten des Verbandes, und eine Zustimmung der gegnerischen Mannschaft. Mit diesen Bedingungen können auch die oben genannten Mannschaften spielen.

 

Allen Mannschaften, die in Zukunft auf dem Kunstrasenplatz spielen, wünscht der VfR Bischweier viel Erfolg und verletzungsfreie Spiele.

März 2015

Jugendsportfest mit offizieller Kunstraseneinweihung

Am vergangenen Wochenende wurde der neue Kunstrasen mit einem großen Jugendsportfest eingeweiht. Zu Beginn des Wochenendes wurde das WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich übertragen, welches ja wie jedem bekannt ist ein gutes Ende genommen hat. Im Anschluss haben die Band „Down to Earth“ ihr gesangliches Können gezeigt. Unterstützt wurden sie hierbei vom überregional bekannten DJ Saragossa.

 

Am Samstag morgen wurde mit den Jugendturnieren begonnen. Bei den C-Junioren setzte sich der Offenburger FV souverän durch. Es folgten Ottenau und Niederbühl/Donau auf den weiteren Plätzen. Am Nachmittag wurde dann der Spielenachmittag der F-Jugendlichen durchgeführt. Bei bestem Fußballwetter hatten die Kids sehr viel Spaß und es konnten schöne Tor bestaunt werden. Ungeschlagen waren unsere saarländischen Gäste vom SV Remmesweilter, welche anschließend ihre Zelte auf dem Sportplatz aufgeschlagen haben. Im anschließenden Freundschaftsspiel der B-Mädchen standen sich Greffern und  die einheimischen Mädchen gegenüber. Das Spiel endete 8-0 für unsere Mädels in einem tollen Spiel.

 

Der Sonntag  wurde von den E-Junioren eröffnet. Hier setzte sich der FV Bad Rotenfels2 durch. Der zweite Platz wurde vom SV 08 Kuppenheim errungen vor dem FV Bad Rotenfels1.

 

Über den Mittag wurde dann der neue Kunstrasen offiziell eingeweiht. Hier bedanken wir uns bei Herrn Pfarrer Siegel für die Unterstützung und bei  unserem Bürgermeister Robert Wein für eine tolle Eröffnungsrede. Weiterhin bedankt sich der VfR beim Musikverein, der das Programm musikalisch begleitet hat.

 

Nach dem Mittagessen gaben unsere Kleinsten ihr Debüt auf dem frisch eröffneten Kunstrasen. Bei brütender Hitze haben sich die Bambinis oft am Wassereimer erfrischt um den hohen Temperaturen zu trotzen. Zum Festausklang am frühen Abend spielten die D-Junioren den Sieger aus. Hier war es denkbar knapp und die drei ersten Mannschaften waren alle punktgleich, sodass das Torverhältnis entscheiden musste. Es setzte sich daher Bietigheim vor der SG Bischweier und dem SV 08 Kuppenheim durch. 

 

Die Jugendabteilung bedankt sich in diesem Zuge bei allen ehrenamtlichen Helfern sowie bei allen Sponsoren, ohne diese so ein großes Event nicht zu bewerkstelligen ist.  Weiterhin bedanken wir uns über den Zuspruch und die Unterstützung der gesamten Bischweiermer Bevölkerung über die gesamten drei Tage.

27.06.2014

Unser Hauptsponsor:

Tel: +49 7222 154 830

Fax: +49 7222 154 83 29

E-Mail: rastatt2.arbeit@dekra.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Bischweier 1919 e.V.